Transalp.info by Andreas Albrecht

Das Nachfahren der Touren geschieht auf eigenes Risiko. Siehe auch die Hinweise im Haftungsausschluss.

Albrecht-Route 6 Tage

Tourbericht

Die Notwendigkeit realisiert sich über den Zufall.

Hegel (1770-1831)


6-Tage-Variante: Mit Hüttenübernachtung in La Baita

Wenn man zum Beispiel das einmalige Flair der Hüttenübernachtung in La Baita erleben will, kann man die Albrecht-Route abkürzen. Außerdem sind manche lieber nur 6 Tage unterwegs. Auch dann ist das eine erprobte Alternative. Der Unterschied zur 7-Tagesroute ist einfach folgender. Am 4. Tag fährt man nach dem Passieren der beiden Stauseen Lago di San Giacomo di Fraele und Lago di Cancano hinunter nach Bormio. Das ist ganz einfach zu finden. An den Türmen Torri di Fraele sieht man schon die Serpentinenstrecke hinunter in Richtung von Bormio, wie auf dem Bild zu sehen ist. In Bormio fährt man dann weiter das Tal hinab bis Le Prese. Hier beginnt die Auffahrt ins Val di Rezzalo. Beschrieben ist das hier in diesem Tourbericht.

In den GPS-Daten, Kartenscans etc. sind sowohl die 7-Tages als auch die 6-Tagesvariante enthalten.

Jeder ist natürlich frei in seiner Entscheidung, die Route auch anders aufzuteilen, um sie in nur 6 Tagen zu absolvieren.

Serpentinen

Torri di Fraele: Blick auf Serpentinenstrecke - in Richtung Bormio ist man auf der 6-Tage-Route


Was für die Hüttenübernachtung auf La Baita spricht?

Val Rezzalo

La Baita liegt etwas oberhalb der Kirche San Bernardo im Val di Rezzalo, wie im Bild von der Terrasse aus gut zu sehen ist